XUL ZOLAR (D) / MAGIC ISLAND (CAN/D) / MISCHGEWEBE (CH)

Home  /  Alle  /  Current Page

BRUCHTEIL präsentiert die einzige CH-Show!  –  Nachdem Xul Zolar seit der Veröffentlichung ihres Debüt-Albums „Fear Talk“ mit ausverkauften Konzerten und viel Lob überschüttet wurden, legen die Kölner 2019 mit neuem Release und weiteren Tourdaten nach!

 

Xul Zolar, gegründet von Sänger Ronald Röttel und Gitarrist Marin Geier, haben nach der Veröffentlichung einer sich rasch ausverkaufenden 7” in Eigenregie, 2013 die erste offizielle Single „Hex“ auf dem von der Band mitgegründeten Label Asmara Records herausgebracht. Diese löste sogleich eine kleine Woge der Begeisterung unter Kritikern und Festivalveranstaltern aus, was in Auftritten bei Festivals wie dem Dockville, c/o Pop, Immergut oder Incubate sowie Supportshows für Bands wie Battles, Future Islands, Balthazar, SOHN oder Rangleklods resultierte.
2015 sollte für die Band ihr bislang ereignisreichstes Jahr werden: neben Touren im In- und Ausland veröffentlichten sie im Herbst ihre Debut-EP „Tides“, ein eindrucksvolles Zeugnis ihrer Fähigkeiten, ihre breitgefächerten Einflüsse zu einer aufregenden und einnehmenden Klangwelt zu synthetisieren.
Zwei Jahre nach der ersten EP erschien endlich Xul Zolars Debutalbum „Fear Talk“. Neben Wechseln in der Bandbesetzung (Gründungsschlagzeuger Tim Gorinski verliess 2014 die Band und wurde durch Dennis Hoffmann ersetzt, Dennis Enyan kommt am Bass dazu) kommt die Band nicht einfach mit einer Sammlung bis dato entstandener Songs heraus, sondern einem homogenen Album, welches die über die Jahre gereifte ästhetische Vision adäquat widerspiegelt. Um diese Vision in die Realität umzusetzen, hat sich die Band mit dem Kölner Produzenten Marvin Horsch (Woman, Gianni Brezzo) zusammengetan. Nach einer ausverkauften Release-Show im Gebäude 9 sind für 2019 sind nun eine neue EP und anschliessend eine grosse Tour durch Deutschland geplant, mit einem kleinen Abstecher in die Grabenhalle. Die neue Single „Even“ erscheint im Mai 2019.

MAGIC ISLAND (CAN/D)
Hinter Magic Island verbirgt sich die in Berlin beheimatete kanadische Sängerin Emma Czerny. Sie hat sich in den vergangenen Jahren mit ihrem Achtziger-affizierten „honest pop“ bereits eine grosse Fangemeinde erspielt, ihr Debüt „Like Water“ erschien vor zwei Jahren. Warum sie unter den Acts des florierenden Neuköllner Undergrounds eine der hoffnungsvollsten Künstlerinnen ist, zeigt die im Juli erschienene 5-Song-EP „Warm Heaven“: Zum einen verfügt Czerny über ein todsicheres Gespür für die eingängige Hookline und den Chorus, zum anderen wirken ihre auf Synthesizern und heller Stimme basierenden, recht simpel arrangierten Stücke nie beliebig und belanglos. Im Gegenteil, irgendetwas Unergründliches scheint in ihren Songs zu liegen, was den Reiz dieser durchwegs überzeugenden Künstlerin ausmacht.

MISCHGEWEBE  (CH)
Taumelnd, leise abhebend, ekstatisch schreiend und zärtlich tanzend erzählt die Singer/Songwriterin Mel vom sich selbst verlieren, sich nicht verlieben wollen und von verkaterten Sonntagmorgen. Die aus Bill Bühler und Melanie Danuser bestehende Band MISCHGEWEBE kreiert seit Anfang 2018 mit elektronischen Klangerzeugern, sphärischen Gitarrensounds, durchdringenden Beats und tiefgehender Stimme, sonische Landschaften, die sich auf jeder Bühne neu erzählen.

 


  • Details
  • Tags
  • More
Impressum