CHRISTIAN UETZ – “Das nackte Wort” – 2G

Home  /  Alle  /  Current Page

Eine Performance mit Musik von ADRIAN EGLI und den DJs “Eg 851 c” und “Snafic”, präsentiert von BRUCHTEIL.

 

Christian Uetz, geboren 1963 in Egnach, ist ein philosophischer Poet und lebt in Zürich und Göttingen. Nach einer Ausbildung zum Lehrer studierte er Philosophie, Komparatistik und Altgriechisch an der Universität Zürich. 2010 erhielt er den Bodensee-Literaturpreis für sein bisheriges literarisches Gesamtwerk. Nach seinen Romanen “Nur Du, und nur Ich” (2011), “Sunderwarumbe – Ein Schweizer Requiem” (2012) und “Es passierte” (2015) sowie dem Gedichtband “Engel der Illusion” (2018) veröffentlichte Uetz im August 2021 mit “Das nackte Wort” sein fünftes Buch bei Secession.

Der Erzähler, alias Georg Niemann, verschränkt sein intimes Gedankenbuch mit der Schilderung seiner Beziehung zu Liv, mit der er zwei Kinder hat. Das Regelwerk ihrer Liebe umfasst beides: Unbedingtes Vertrauen und unbedingte Freiheit, die Sinnenlust zu leben, wann immer und mit wem auch immer sie sich zeigt. Entlang der Entwicklung ihrer Beziehung verfasst Georg seine Gedanken zum Eros, die radikal persönlich und politisch formuliert sind und ein neues männliches Selbstverständnis postulieren, das die Kluft der beiden Geschlechter in der Sprache überwinden will.

Die Liveauftritte von Christian Uetz sind legendär! Die Lesung wird mit Musik von Adrian Egli untermalt.

Pressezitate:
Was Christian Uetz uns als Psalmen präsentiert, hat Furor, weil er sich an die vorgegebene Bündigkeit hält, und es hat Charme und Witz, weil er nicht an seinen Ambitionen vorbeischrammt. (Harald Hartung FAZ 2018)
Man muss Uetz nicht am Niedergang der Gegenwartsliteratur messen, an ihrer Verschweizerung, sondern nur an sich selbst. Himmelweit übersteigt er deren Konsenskommerz. Der Rausch erfasst uns, trägt uns wie eine Welle ins Offene. Und dieses Offene ist nichts anderes als die Liebe. Und deren Unmöglichkeit. (Stefan Zweifel im Essay zum Hörbuch „Pure Poesie“ 2016)
Selten denkt einer im Zeitalter der Pornografie mittels literarischer Philosophie so «modern und zugleich uralt». Ohne Kinder im Vornherein auszuschliessen, verfolgt Uetz ein Jenseits der Institution Ehe, und er arbeitet mit aller Konsequenz gegen die Geistlosigkeit der Konsumwelt. Uetz’ unbeirrte Masslosigkeit bleibt in jedem Fall bewundernswert. (Fabian Schwitter in der NZZ 2015)
Dieser Poet ist ein Mann der Gedanken und der Gefühle. Das bedeutet: nicht kühl, nein, ziemlich heiss. So heiss, wie er an seinen Lesungen auftritt, die Performances der allerheftigsten Sorte sein können. (Rolf App, St. Galler Tagblatt 2015)

ADRIAN EMANUEL EGLI
Der Kreuzlinger Adrian Egli *1979 hat bei Vincent Vonlanthen, Peter Eigenmann und Ueli Gasser an der Jazzschule St.Gallen Jazzgitarre studiert und ist seit 2007 diplomiert. Seit 2007 begann Egli mit der Jazzsängerin Nicole Durrer zu arbeiten, zuerst im Duo. 2012 kam die erste EP “Nicole Durrer Trio feat. Michael Neff” mit Michael Neff an der Trompete und Marc Jenny am Kontrabass. “Dä Steigade changes your Rhythm” von Nicole Durrer und “Red is the Rose”, ein irischer Folksong, werden im Radio Swiss Jazz regelmässig gespielt.
2012 gründete er das Adrian Emanuel Egli 5tett und veröffentlichte 2013 “Resurrection”. Seine Zusammenarbeit mit Nicole Durrer hält er bis heute aufrecht, spielt in ihrem Quartett und hat mehrere Songs arrangiert und komponiert.

Aus der EP Review 2019 vom Jazzthing 2019:
…Gitarrist Adrian Egli hat die Innovatoren aus den letzten Jahrzenten von Frisell bis Halvorson gründlich studiert…

eg 851 c
Der Kreuzlinger Musiker Adrian Emanuel Egli alias “eg 851 c” macht Tech-House mit einem Modular Synthesizer. Kein Computer, kein Midi Kabel, da läuft nur Strom durch die Kiste. Auch experimentelle Sounds werden dem Kasten entlockt.

DJ SNAFIC
Mischa Stiefenhofer verbirgt sich hinter DJ Snafic. “Deterministic Chaos” erschien 2007 unter dem Berliner Label Delete Everything! Snafic ist nicht nur DJ, sondern auch Multiinstrumentalist. Er spielte von 2010 bis 2013 bei der Kreuzlinger Band Amuke Gitarre und Drums.

COVID INFOS
An diesem Abend benötigen alle Gäste ein gültiges 2G-Covid-Zertifikat welches bestätigt, dass ihr GENESEN oder GEIMPFT seid. Bitte halte dein Zertifikat auf der App oder in Papierform sowie einen gültigen Ausweis am Eingang bereit. In der ganzen Grabenhalle gilt MASKENTRAGPFLICHT, die Konsumation der Getränke darf ausschliesslich nur im SITZEN erfolgen.


  • Details
  • Tags
  • More
  • CHRISTIAN UETZ – “Das nackte Wort” – 2G

    Home  /  Alle  /  Current Page
Impressum