LATZHOSE x GRABENHALLE

Home  /  Alle  /  Current Page

Premiere – Der Verein Latzhose begrüsst alle herzlich zu einem Konzertabend in der Grabenhalle St.Gallen! Mit dabei: Don’t Kill The Beast, Agent Flipper und Dreimalumalpha. DJs: Leaneye & anotha90skid.

 

DON’T KILL THE BEAST
Don’t Kill The Beast sind zurück! Das dritte Album “I AM & I CHANGE” ist eine musikalische und lyrische Hommage an die Veränderung, ein Bekenntnis zur Ehrlichkeit, gegenüber sich selber und seinem Umfeld. Zu einem Alltag in dem man mit seinen Mitmenschen mehr Zeit verbringen sollte, sich mitteilen kann, Ängste anderen anvertrauen darf und anvertraut werden dürfen. Wo Offenheit gegenüber Neuem eine Voraussetzung ist, um aus verhärteten Mustern ausbrechen zu können und die eigene Umwelt so neu definiert werden kann.
https://mx3.ch/dontkillthebeast/

AGENT FLIPPER
Das Trio AGENT FLIPPER schafft ein eigenes Surf-Evangelium, das weder Westernmelodien noch östliche Klänge scheut. Gezielte „Ah Ah Ahs” verfeinern die Mixtur. Ob im Betongelände oder beim Toilettengang, Agent Flipper reicht dir den rettenden Strand.
https://www.agentflipper.com/

DREIMALUMALPHA
Dreimalumalpha, die dreiköpfige, schwer auszusprechende Band aus Innsbruck, tanzt auf dem Grab des deutschsprachigen Diskurs-Pops. Dessen semi-ernsthafte Distanzierung von der Konsumgesellschaft und der romantische, aber inkonsequente Nonkonformismus sind schon lange nicht mehr hip. Dreimalumalpha werfen wieder etwas Anarchie in die Waagschale. Klassische Indierock-Riffs und verspielte Jazzakkorde sind ein trojanisches Pferd, wenn Texte zwischen hoffnungslos verschachtelt und brutal-plakativ uns erzählen, was wir eigentlich nicht hören wollen. Da wird plötzlich aus „Ich bin heute Morgen aufgewacht und es war noch mitten in der Nacht“ (Tocotronic 1996) „Ich habe die Nacht gesehen, der Tag war fast genauso“ (Dreimalumalpha 2022). Was auf dem ersten Blick etwas resignierend wirkt, ist aber nichts anderes als das konsequente Hinterfragen, was sich tatsächlich in den letzten 25 Jahren verändert hat, in der Welt und in der Kultur, die diese Welt widerspiegelt. Gitarrist und Sänger Simon Rogina, Schlagzeuger Johannes Hahmann und Bassist Thomas Krug haben schon auf ihrem Debütalbum “Jugend ans Geld verloren” aus dem Jahr 2020 gegen Selbstzufriedenheit und Gleichgültigkeit angesungen. Das Album “Ich schwöre mir läuft die Zeit davon” geht, wie der Titel bereits andeutet, nicht unbedingt davon aus, dass es besser geworden ist. So ist auch “Bei Gott”, ihre erste Single daraus, trotz treibendem Indie-Sound mit Background-Aahs und -Oohs kein locker-flockiger Feelgood-Track. Angetrieben von der markanten Snaredrum platzt der Band im Refrain der Kragen. „Und an den Grenzen warten die Menschen…“
https://dreimalumalpha.com/

LEANEYE  (DJ SET)
Angefangen mit selbstgebauten HipHop-Beats für seine damals angestrebte Rap-Karriere, wandte sich sein Interesse immer mehr der elektronischen Musik zu. Die bassigen Beats, gepaart mit rhythmischen Synthesizer-Klängen im Moll-Bereich, bringen jedoch meist nur die Decke vom Nachbarn zum Schwingen, denn für Auftritte mit selbstgebauten Beats sei der Sound noch nicht reif genug – so Leaneye… nun ja. Für diesen Abend in der Grabenhalle ist ein treibendes Breakbeat/Jungle-Menu geplant, mit Häppchen aus eigenen Beats zwischendurch – falls die Zeit zwischen den Gängen reicht.

ANOTHA 90s KID
Wagt sich gerne ins Unbekannte und immer auf der Suche nach noch fresheren artists, deeper cuts and more bangin’ beats. Mischt am liebsten genreübergreifende Fusion-Sets und verblüfft die Menschen gerne mit Musik, die die breite Masse (noch) nicht kennt. Dieses Mal mit fesselnden Rhythmen und dröhnenden Bässen im Bereich Jungle, Post Dubstep, Breakbeats und dem einen oder anderen Deep Tech Track am Start.


  • Details
  • Tags
  • More
  • LATZHOSE x GRABENHALLE

    Home  /  Alle  /  Current Page

    Grabenhalle


    19:30
    20:30
    04:00
    CHF 20.- / 18.- (VVK)
    Ticket-Vorverkauf
    https://www.vereinlatzhose.ch/
Impressum